Lost Places

Teil 4

Gaswerk Eisenach

Im Frühjahr 1898 begann der Bau einer neuen Gasanstalt im Westen von Eisenach. Im ersten Bauzustand erzeugten 5 Horizontal-Retortenöfen eine Tagesleistung von 5000 m³. 1901 wurden bereits über 1,5 Mio. m³ Stadtgas hergestellt. Die Einführung des „Kochgases“ im Jahr 1910 führte zu einer Erweiterung des Werkes auf die doppelte Leistung. Das Gaswerk existierte bis weit in die DDR-Zeit hinein und stellte erst 1982 seinen Betrieb ein. Bis 1990 wurde das Gelände durch den Kohlehandel als Ent- und Umladestation genutzt.

Der Boden des Werksgeländes ist stark mit Phenolen und aromatischen Kohlenwasserstoffen belastet. In diesem Jahr soll der Abriss der alten Hallen erfolgen.

Besonders beeindruckt war ich von dem alten Förderturm. Nicht nur, dass man eine tolle Aussicht über die Weststadt hat, sondern dass man auch noch die vorhandene Technik bewundern kann.

Advertisements

Autor: michamk

Ich bin Hobby-Fotograf und nutze meine Freizeit immer wieder für Fototouren. Besonders gefallen mir Bilder in schwarz/weis.

6 Kommentare zu „Lost Places“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s