Lost Places

Teil 5

Bäckerei Kraft in Eisenach

Das Eckhaus Rennbahn 48, in dem sich die Bäckerei Kraft befand, wurde 1887 von dem Architekten Eduard Fischer gebaut. Anfang des 20. Jahrhunderts führte Bäckermeister Franke den Betrieb. 1947 übernahm Fritz Rost den Betrieb, musste ihn jedoch aus gesundheitlichen Gründen später wieder aufgeben. Im Jahr 1957 übernahm deshalb Bäckermeister Kraft die Bäckerei.

Ich kann mich noch erinnern, dass ich als Kind mit meinen Großeltern dort einkaufen war, und ich immer eine Tüte Anisplätzchen bekommen habe.

In der jüngeren Vergangenheit stand das Haus schon viele Jahre leer und verfiel. Im Januar 2017 erfolgte der Abriss.

 

Advertisements

Lost Places

Teil 2

VEB Backwaren Eisenach

Im Jahre 1963 startete hier die Großproduktion von Brot, Brötchen und Kuchen. Der Betrieb befand sich in Eisenach in der oberen Thälmannstraße. 1989 lieferte die Großbäckerei mehr als 150.000 Brötchen täglich aus, sogar bis in die Region Gotha. Der Betrieb hat die Wende nicht überlebt und seit Anfang der 90er Jahre stand das Objekt leer. Im Jahr 2017 erfolgte ein Teilabriss und es soll nun ein Gründer- und Inovationszentrum entsehen.