Lost Places

Teil 7

Heizwerk Palmental in Eisenach

Zum Start ins neue Jahr gibt es mal wieder einige s/w Bilder von einem längst verlassenen Ort. Das ehemalige Heizwerk befindet sich im Palmental am Rande einer Gartenanlage. Es steht nur noch die leere Halle und der Schornstein. Auf dem Gelände befindet sich auch noch eine alte Baracke, in der ein alter Traktor vom VEG Obstbau abgestellt ist.

Alle Bilder wurden als Adox CMS 20 oder Adox CHS 100 II entwickelt.

Werbeanzeigen

Lost Places

Teil 4

Gaswerk Eisenach

Im Frühjahr 1898 begann der Bau einer neuen Gasanstalt im Westen von Eisenach. Im ersten Bauzustand erzeugten 5 Horizontal-Retortenöfen eine Tagesleistung von 5000 m³. 1901 wurden bereits über 1,5 Mio. m³ Stadtgas hergestellt. Die Einführung des „Kochgases“ im Jahr 1910 führte zu einer Erweiterung des Werkes auf die doppelte Leistung. Das Gaswerk existierte bis weit in die DDR-Zeit hinein und stellte erst 1982 seinen Betrieb ein. Bis 1990 wurde das Gelände durch den Kohlehandel als Ent- und Umladestation genutzt.

Der Boden des Werksgeländes ist stark mit Phenolen und aromatischen Kohlenwasserstoffen belastet. In diesem Jahr soll der Abriss der alten Hallen erfolgen.

Besonders beeindruckt war ich von dem alten Förderturm. Nicht nur, dass man eine tolle Aussicht über die Weststadt hat, sondern dass man auch noch die vorhandene Technik bewundern kann.

Lost Places

Teil 2

VEB Backwaren Eisenach

Im Jahre 1963 startete hier die Großproduktion von Brot, Brötchen und Kuchen. Der Betrieb befand sich in Eisenach in der oberen Thälmannstraße. 1989 lieferte die Großbäckerei mehr als 150.000 Brötchen täglich aus, sogar bis in die Region Gotha. Der Betrieb hat die Wende nicht überlebt und seit Anfang der 90er Jahre stand das Objekt leer. Im Jahr 2017 erfolgte ein Teilabriss und es soll nun ein Gründer- und Inovationszentrum entsehen.

Lost Places

Teil 1

FER in Eisenach

Zunächst wünsche ich allen Lesern ein gesundes neues Jahr.

Heute möchte ich mit einer neuen Reihe zu einem meiner Lieblingsthemen Lost Places beginnen. Ich findes es spannend an verlassenen Orten auf Erkundungstour zu gehen und bin immer wieder von dem Charme des Verfalls und der Vergänglichkeit fasziniert.

Im heutigen ersten Teil möchte ich einige Bilder vom FER (Fahrzeugelektik Ruhla, Betriebsteil in Eisenach) zeigen. Das VEB Kombinat Fahrzeugelektrik Ruhla war der Serienausrüster der gesamten DDR Fahrzeugindustrie und beschäftigte im Jahr 1990 in allen Betriebsteilen insgesamt bis zu 11.000 Mitarbeiter. Mit Fall der Mauer wurden durch die Treuhand zahlreiche Betriebsteile liquidiert. Die Bilder entstanden im ehemaligen Werk II in Eisenach.